Wenn von Blended Learning die Rede ist, haben wir oft Ausbildungen im Kopf, die über längere Zeit laufen. Dass in einem Training, das mehrere Monate dauert, Online- und Präsenzphasen miteinander verzahnt werden können, erscheint aufgrund der zeitlichen Komponente schon auf den ersten Blick machbar. Aber was ist mit Präsenztrainings, die nur einen oder zwei Tage dauern? Ist ein Blended Learning Konzept auch dafür möglich?

Ja, Blended Learning kann auch für kurze Trainings Mehrwert schaffen! Online-Elemente können in drei Phasen deines Tages-Trainings sinnvoll sein: Vor dem Präsenztag, während des Präsenztages und nach dem Präsenztag. Gehen wir die Möglichkeiten der Reihe nach durch:

Vorbereitung auf den Präsenztag

Du kannst die Zeit zwischen Trainings-Anmeldung und Präsenztag dazu nutzen, den Wissenstand deiner TeilnehmerInnen anzugleichen. Um die Umsetzung einfach zu halten, kannst du die notwendigen Informationen per E-Mail versenden. Du kannst dabei eigene Unterlagen als PDF mitschicken, oder aber auch auf Blogbeiträge oder Youtube-Videos verweisen, indem du die direkten Links dazu in dein Mail einfügst. Um die Verbindlichkeit, diese Inhalte auch tatsächlich durchzuarbeiten zu erhöhen, sind zwei Punkte hilfreich:

Kündige diese Vorbereitungsphase bereits als Bestandteil des Trainings in deiner Trainingsbeschreibung an!

Verknüpfe die Bereitstellung der Inhalte mit einer Wissensüberprüfung oder der Bearbeitung einer konkreten Aufgabe, deren Ergebnis am Präsenztag besprochen wird. Die Wissensüberprüfung kann in Form eines Quiz z.B. über Survey Monkey (https://www.surveymonkey.de/mp/quiz/) oder Google Formulare (https://forms.google.com) umgesetzt werden.

Während des Präsenztrainings

Ein Mix aus offline und online Lernelementen kann auch während des Präsenztrainings umgesetzt werden! Spielerische Online-Formate lockern das Training auf. So sorgt ein Quiz über Kahoot (https://kahoot.com/), bei dem die TeilnehmerInnen gegeneinander antreten, immer für eine völlig andere Art der Auseinandersetzung mit den Trainingsinhalten. Über Poll Everywhere (https://www.polleverywhere.com/) kannst du Umfragen erstellen, deren Ergebnisse live angezeigt werden. Das kann z.B. für Schätzfragen eingesetzt werden.

Nach dem Präsenztag

Digitale Formate können auch dafür genutzt werden, den Lerntransfer zu begleiten, indem im Anschluss an das Präsenztraining für eine bestimmte Zeit kurze Lernimpulse zur Verfügung gestellt werden oder Fragen aus der Praxis in einem Webinar geklärt werden können. Lernimpulse können z.B. über E-Mail, What’s App (in beiden Fällen ist die Zustimmung der TeilnehmerInnen erforderlich!) oder über einen eigenen Mitgliederbereich auf deiner Website zur Verfügung gestellt werden.

Du siehst: Blended Learning kann auch zu einer Optimierung von eintägigen Trainings beitragen! Wichtig ist aber auch hier: Bevor du dich dazu entscheidest, Online-Formate einzusetzen, frage dich, was du damit erreichen willst. Wenn du das weißt, kannst du das richtige Format dafür auswählen.