+43 660 186 59 19 office@martinakeglovits.com

Wie alles im Leben entwickelt sich natürlich auch das Blended Learning weiter. Ging es anfangs eher darum, in den Online-Einheiten Fakten zu vermitteln bzw. Wissen zu vertiefen, um die Zeit in den Präsenztrainings effektiver zu nutzen, geht jetzt der Trend in die Richtung, dass das soziale Lernen auch in den Online-Phasen stattfindet. Wie das konkret aussehen kann, erfährst du in diesem Beitrag!

Beim sozialen Lernen lernen wir voneinander. Wir profitieren von den Erfahrungen der anderen Gruppenmitglieder. In Präsenztrainings wird dieses soziale Lernen z.B. durch das Arbeiten in Kleingruppen gefördert. Blended Learning Konzepte sind oft so gestaltet, dass diese Gruppen-Aktivitäten ausschließlich in den Präsenzeinheiten stattfinden, während die Teilnehmer in den Online-Phasen für sich allein lernen. Doch es geht auch anders!

Think-Pair-Share* in der Onlinephase

Nehmen wir als Beispiel ein Training für Teamleiter, das aus Präsenz- und Online-Phasen besteht. Wir könnten unseren Teilnehmern in einer Online-Phase eine Aufgabe stellen, die in 3 Schritten zu erledigen ist:

  1. Schritt: Die Teilnehmer sollen für sich selbst reflektieren, wie sie damit umgehen, wenn sie merken, dass die Leistung der Mitarbeiter im Team sehr unterschiedlich ist. Wenn also z.B. einer im Team weitaus mehr oder weniger leistet als die anderen.
  2. Schritt: Jeweils zwei Teilnehmer besprechen ihre Erkenntnisse in einem Online-Meeting miteinander, tauschen ihre Erfahrungen aus und diskutieren darüber.
  3. Schritt: Jeder Teilnehmer veröffentlicht im Learning Management System einen Blog-Beitrag, in dem er die Erfahrungen seines Diskussions-Partners vorstellt.

Noch vor der nächste Präsenzphase haben dann alle Teilnehmer Zugriff auf die Blogbeiträge und können diese mit „Gefällt mir“ markieren bzw. auch kommentieren. In der Präsenzphase selbst werden die Ergebnisse vom Trainer nochmal zusammengefasst und in der Großgruppe diskutiert.

Das Konzept wirst du vielleicht kennen und in deinen Präsenztrainings anwenden: Es ist das sogenannte Think-Pair-Share Konzept. In diesem Beispiel aber in einer Variante, die online umsetzbar ist und somit mehr Raum für Diskussion in der Großgruppe bei der Präsenzeinheit lässt.

Wenn du also bereits mit Blended Learning Konzepten arbeitest, werde kreativ! Viele Methoden, die wir aus dem Präsenztraining kennen, sind etwas adaptiert auch während der Online-Phasen machbar. Dadurch können wir das soziale Lernen während des gesamten Trainings verstärken und den Wert unserer Trainingskonzepte erhöhen.

 

 

*https://wiki.zum.de/wiki/Think_-_Pair_-_Share

Kontaktformular

Datenschutz

5 + 8 =